ZEITRAUSCHEN

SchwereReiter, München, 18.30 Uhr, Samstag 15. August 2020

Die Musik "Zeitrauschen" ist seriell und transzendent - abgeleitet aus der Exponentionalfunktion (Eulerzahl e) expr (n/12) mit n = 0 bis 8 sowohl für die Tonhöhen, als auch für die jeweiligen Zeitwerte. Die Musik ist gleichmäßig, irrational, fließend.
12 Künstler*innen als Autor*innen ihrer Musik agieren in 4 Klanginseln. Im Zentrum jeder Insel steht eine Computer-Installation für Live-Pure-Data-Musik. Diese Musik steuert die Klangszenen - in den Stimmungen und Zeitwerten.
Weitere Instrumente sind: Stimme, Horn, Klavier, Kontrabass, Laptop-Gitarre, Bassharmonika, Steinspiel und Saitenquadrat.
Die Klangatmosphäre ist sehr ruhig wie fernes Rauschen (Grundrauschen der Existenz) - aufgeteilt in 3 Zeitzonen - jeweils 45 min.
Einlass: 18.30 Uhr. Pausen um 19.45 und 22.00 Uhr. Ende um 22.45 Uhr.

Mitwirkende:
Insel - 1 ==> Maria Rucker, Veronica Hoffmann, Randolf Pirkmayer
Insel - 2 ==> Volkmar Müller, Dieter Trüstedt, Mona Kreipe
Insel - 3 ==> Elmar Guantes, Sebastian Loh, Wilfried Krüger
Insel - 4 ==> Marzieh Kermani, Martin Siegler, Gunnar Geisse, Hans Wolf
Konzept: Dieter Trüstedt / Moderation: Jörg Schäffer / Spiel-Koordination: Ulrike Trüstedt


Maria Rucker, Materialausgabe


Matin Siegler - Herbstausgabe


Elmar Guantes - Werkstattgespräch


Wilfried Krueger - im BBK

stop___________________________________________________________