Juli_2021_Klang

http://www.luise37.de/1-Katalog/414_Juli_2021_200.mp3
Klangdauer 17:51 min

e_hoch[n/12]
Der Klang ist zyklisch, zeitlos, ohne Harmonie, gesteuert von 9 Wirbeln (Metronome) im transzendenten Zeitmaß, wie im Titel formuliert. Die Naturkonstante e realisiert die Transzendenz. Wir hören am Anfang des Klanges die neun fallenden Dreiviertel-Töne des Grundklanges aus dem Rauschen gefiltert. Auch der inneren Klang der Schläge ist nach dieser Formel aufgebaut - es sind ebenfalls Dreiviertetöne. Das Zeitmaß der Schläge verlängert durch den langsamen Anstieg der e-Funktion. Physik und Mathematik machen Musik.


Im Rahmen des Stipendiums: